Kaffee

Die höchste Stufe der Qualität beginnt bei uns auf über 1000 Metern


Der vollmundige Geschmack von LATTESSO entspringt dem Ursprungsland des Rohkaffee's. Tiefe Flusstäler, nährstoffreiche Böden und ein gemässigt tropisches Klima lassen in den Hochlagen von Honduras über 1.000 Metern die besonderen Arabica-Bohnen langsam reifen und ihr volles Aroma entwickeln. Die Erntezeit beginnt, abhängig von der Witterung, meist im Dezember.

Dann werden die reifen, rot leuchtenden Bohnen in mehreren Durchgängen von Hand gepflückt. Das ist zwar sehr zeit-und arbeitsaufwendig, garantiert aber ein hohes Qualitätsniveau. So finden nur die besten und edelsten Bohnen mit feinstem Aroma den Weg in die Schweiz. Rohkaffee mit leicht fruchtig-pikanter Milde, wenig Säure und einer zarten, nussigen Nuance gibt LATTESSO sein einzigartiges Aroma.


Natürliches "Sundried-Trocknungsverfahren"


Nach der Ernte müssen die gepflückten Früchte umgehend durch unser spezielles "sundried-Trocknungsverfahren" weiter verarbeitet werden. Der frische Rohkaffee wird auf grossen Siebtischen in zahlreichen, eigens dafür gebauten Zelten ausgebreitet und so in ein bis zwei Wochen getrocknet. Die speziell angefertigten Trocknungszelte schützen den Rohkaffee vor Regen, Nebel und ungünstigen Wettereinflüssen. Dieses portionsweise Trocknen hilft, die unerwünschte Säurebildung zu verhindern und so die besten Voraussetzungen für einen bekömmlichen Espresso zu schaffen.


Sorgfältige Auswahl in der Beneficio Inaginsa Santa Rosa de Copan


Der angelieferte Rohkaffee jeder einzelnen Kaffee-Finca wird vom erfahrenen Marco Julio Romero in der Beneficio Santa Rosa mit grösster Sorgfalt und nach strengsten Kriterien bezüglich Geschmack und Aussehen selektiert. Marco Julio entscheidet, welche Bohnen tatsächlich den Qualitätsansprüchen für unseren vorzüglichen Single -LATTESSO-Rohkaffee genügen.